Pescatarian-Diät: Alles, was Sie über die Pescatarian-Diät wissen müssen




Bildnachweis: Getty

Die pescatarische Ernährung ist im Aufschwung, da immer mehr von uns auf eine fleischfreie und weniger tierische Ernährung umsteigen.

Eine Pescatarian-Diät ist eine rot-weiße fleischfreie Diät, die Fischrezepte und Meeresfrüchte sowie viel Obst und Gemüse umfasst.

Untersuchungen haben ergeben, dass weniger Fleisch für Ihre Gesundheit besser ist und Ihnen helfen kann, länger zu leben. Das Vermeiden von rotem Fleisch hat auch ökologische Vorteile, so dass mehr Menschen als je zuvor ihre Fleischaufnahme einschränken und sich für die Pescatarian oder sogar eine vegane Ernährung entscheiden.






Was ist die Pescatarian-Diät?

Die Pescatarian-Diät ist eine Diät, die frei von rotem Fleisch, Geflügel und Schweinefleisch ist, aber Sie dürfen Fisch und Meeresfrüchte essen.

Das Wort 'pescatarian' ist eine Mischung aus dem italienischen Wort 'pesce' (Fisch) und dem Wort 'Vegetarianism'. So enthält eine pescatarian Diät Lose vegetarische Rezepte, aber mit der Hinzufügung des Fisches. Es ist auch der Mittelmeerdiät sehr ähnlich.




Was können Sie auf der Pescatarian Diät essen?

Pescatarianer können jede Art von Fisch oder Meeresfrüchten essen, einschließlich Lachs, Thunfisch, Garnelen und Hummer.

Pescatarianer können auch Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Reis, Nudeln, Bohnen, Hülsenfrüchte und Nüsse verzehren.

Wie Vegetarier essen auch Pescatarianer Milchprodukte und Eier, darunter Käse, Joghurt und Milch.




Probieren Sie unseren Fisch mit Erbsengericht - ein perfektes leichtes und einfaches Abendessen




Können Sie auf der Pescatarian Diät Gewicht verlieren?

Genau genommen ist die pflanzliche Ernährung nicht dazu gedacht, Ihnen beim Abnehmen zu helfen. Pflanzliche Diäten können jedoch zur Gewichtsreduktion beitragen. Wenn Sie eine Diät wie die 3-tägige Militärdiät oder die 5: 2-Diät einhalten, kann dies zu drastischen Gewichtsverlusten führen. Diese Diätpläne sind jedoch nicht für längere Zeit gedacht.

Die pescatarian Diät fördert vielmehr einen vernünftigen und gesunden Ernährungsstil. Sie werden jedoch viel mehr Gemüse essen als Fleisch, und Gemüse hat tendenziell weniger Kalorien und weniger Fett. Sie werden also eine Diät zu sich nehmen, die natürlich weniger Kalorien und weniger Fett enthält.

Andere Tipps zum Abnehmen während der Pescatari-Diät sind, dass Sie Ihren Fisch nicht in Öl braten, sondern sich für gesündere Methoden wie Grillen oder Dämpfen von Meeresfrüchten entscheiden.




Ein pescatarian Diät-Mahlzeitplan

Wenn Sie Inspiration für fleischfreie Mahlzeiten suchen, haben wir einige unserer Lieblingsgerichte für die Pescatarian-Diät zusammengestellt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Sie sind billig, einfach und können in kürzester Zeit hergestellt werden. Auf der Liste stehen kreative Currys, fleischfreie Nudelaufstriche und köstliche Frühstücksideen.

Frühstück:

Eier Florentiner mit Spinat und Räucherlachs

Pfannkuchen mit Erdbeeren und Kokoscreme

Gekeimter Amarantbrei mit gegrillter Banane

Mittagessen:

Brokkoli und Lachsnudeln

Karotten-Butternut-Kürbis-Suppe

Joe Wicks ’Lean in 15 Goan Fischcurry

Schulpudding aus den 80ern

Abendessen:

Spinat-Feta und Oliven-Frittata

Man kann Thunfisch puttanesca Pasta

Cremige Spinat- und Schellfischfilets mit Reis




Die Linsensuppe von Joe Wicks ist eine vegetarische Variante der klassischen Spaghetti Bolognese und perfekt für diejenigen, die versuchen, ihren Fleischkonsum zu reduzieren




Was sind die Vorteile einer Pescatarian-Diät?

Eine pescatarische Ernährung hat große gesundheitliche Vorteile.

wie man Padron Paprika kocht

Eine pescatarische Ernährung ist einfacher zu befolgen als eine vegetarische, da Sie sicher sein können, dass Sie genug Protein zu sich nehmen.

Der Verzehr von Fisch, insbesondere von fettem Fisch wie Albacore-Thunfisch, Wildlachs, Muscheln und Sardellen, führte zu einer erhöhten Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren.

Omega-3-Fettsäuren eignen sich hervorragend für den Körper und haben viele gesundheitliche Vorteile wie die Verbesserung der Augengesundheit, die Bekämpfung von Depressionen und die Förderung der Gehirngesundheit während der Schwangerschaft.

Menschen, die Fisch konsumieren, haben auch einen niedrigeren Blutdruck und eine bessere Durchblutung sowie weniger Herzprobleme.

Menschen, die mehr Fisch und weniger Fleisch essen, schützen Menschen wahrscheinlich vor Krebs, der den Dickdarm und den Darm betrifft.

Pflanzliche Diäten sind auch gut gegen Entzündungen und verringern das Risiko von Diabetes und Fettleibigkeit.




Was sind die Nachteile einer Pescatarian-Diät?

Sie werden erfreut sein zu wissen, dass die pescatarische Ernährung kaum Nachteile hat.

Fisch enthält jedoch einen hohen Quecksilbergehalt. Aus diesem Grund sollten schwangere Frauen, stillende Frauen und Frauen, die eine Empfängnis planen, ihre Aufnahme begrenzen.

Hohe Quecksilbergehalte können sich negativ auf unser Nervensystem auswirken.

Zu meidender Fisch mit hohem Quecksilbergehalt, einschließlich Königsmakrele, Schwertfisch, Hai und Thunfisch.

Das NHS rät dazu, drei bis vier Portionen Fisch pro Woche zu sich zu nehmen, für den Rest der Woche können Sie sich für vegetarische Gerichte entscheiden.

Wie bei allen Diäten ist es wichtig, dass Sie die richtigen Nährstoffe erhalten.

Der Mangel an rotem Fleisch aus Ihrer Ernährung kann dazu führen, dass Sie Eisenquellen verlieren. Nehmen Sie daher unbedingt eisenreiches Gemüse und Bohnen wie Kidneybohnen, Spinat und Brokkoli in Ihre Ernährung auf.

Wenn Sie sich Sorgen über die Änderungen machen, die Sie an Ihrer Ernährung vornehmen, sollten Sie sich vorher an Ihren Hausarzt wenden.

Lesen Weiter

Mama teilt unglaubliche Zeitraffer-Video, das den Gewichtsverlust von £ 124 dokumentiert