Entwicklungsstadien des Kindes: Im Alter von 1 bis 5 Jahren in den frühen Jahren




Wenn es um Entwicklungsstadien von Kindern geht: Im Alter von 1 bis 5 Jahren möchten Sie so viele Informationen wie möglich - vorgewarnt ist vorgewarnt.

Ja, diese Entwicklungsstadien für Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren können knifflig sein. Das Lernen und Wachsen im Leben Ihres Kindes ist einfach so groß.

Und obwohl sich alle Kinder in ihrem eigenen Tempo entwickeln, gibt es allgemein akzeptierte Meilensteine ​​in der kindlichen Entwicklungsphase: Im Alter von 1 bis 5 Jahren, die Ihnen eine Vorstellung vom Fortschritt Ihres Kindes in so unterschiedlichen Bereichen wie Kommunikation, körperliches Wachstum, soziale Fähigkeiten und Lernen geben .



Entwicklungsstadien des Kindes: Alter eins
Entwicklungsstadien des Kindes: Alter zwei
Entwicklungsstadien des Kindes: Alter drei
Entwicklungsstadien des Kindes: Alter vier
Entwicklungsstadien des Kindes: Alter fünf

Es ist wichtig anzumerken, dass die in den Entwicklungsstadien des Kindes genannten Meilensteine: Die Altersgruppen 1 bis 5 sind Durchschnittswerte. Diese Entwicklung kann durch eine Reihe genetischer und umweltbedingter Variablen beeinflusst werden. Es besteht also kein Grund zur Panik, wenn Ihr Kind nicht alle der unten aufgeführten Phasen durchlaufen hat.

Wenn Sie während der Entwicklungsphase Ihres Kindes starke Bedenken haben: im Alter von 1 bis 5 Jahren, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um weitere Tests und Ratschläge zu erhalten.




Entwicklungsstadien des Kindes: Alter 1-5

Entwicklungsstadien des Kindes: Alter eins




Getty Images

Die meisten Eltern in der Entwicklungsphase des Kindes: im Alter von 1 bis 5 Jahren Der erste Geburtstag ihres Kindes ist ein wichtiger Meilenstein, da er den Übergang vom Baby zum Kleinkind markiert.

Ihr Kind wird in den 12 Monaten zwischen seinem ersten und zweiten Geburtstag eine Phase rasanter Entwicklung durchlaufen - und die Eltern können es in der Regel nicht erwarten, dass ihr Kind das Laufen und Sprechen lernt. Denken Sie jedoch daran, dass sich Kinder in ihrem eigenen Tempo entwickeln. Versuchen Sie also, Ihr Kind nicht mit anderen zu vergleichen.

'Die meisten Kinder werden ihre ersten Schritte machen und ihre ersten Worte sagen, wenn sie 18 Monate alt sind', sagt Geraldine Butler, eine Gesundheits-Besucherin und Autorin von Teach Yourself Successful Potty Training.

„Ob sie am Boden schlurfen, krabbeln oder laufen, viele Kinder werden ab ihrem ersten Geburtstag mobil sein. Dies ist die Zeit, um über die Sicherheit zu Hause nachzudenken, damit Ihr Kind bei der Erkundung Ihres Zuhauses keinen Schaden nimmt. '

Physische Veränderungen

Während Sie erwarten können, dass Ihr Kind in den Entwicklungsphasen des Kindes dramatische körperliche Entwicklungen durchmacht: im Alter von 1 bis 5 Jahren, sind es tatsächlich die ersten 12 Monate, in denen die größten Veränderungen eintreten.

Während sie laufen lernen, laufen und Treppen steigen. Verbesserte Muskelkraft und Gleichgewicht bedeuten, dass Ihr Kind wahrscheinlich kurz nach seinem ersten Geburtstag für einige Momente ohne Unterstützung stehen kann.

In dieser Zeit lernen sie auch, wie man kleine Gegenstände zwischen Daumen und Zeigefinger aufnimmt. Dies wird als 'Zangengriff' bezeichnet und ermöglicht es Ihrem Kind, sich selbst zu ernähren, mit einem Buntstift zu kritzeln und Türme aus Blöcken zu bauen

Kommunikation

Die meisten Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren können ab ihrem ersten Geburtstag ein oder zwei Wörter verwenden, ab dem Alter von 18 Monaten 6 bis 20 erkennbare Wörter und verfügen über einen Wortschatz von ungefähr 50 einzelnen Wörtern, bis sie zwei werden.

Ungefähr zu dieser Zeit können sie auch anfangen, zwei Wörter zusammenzusetzen, wie beispielsweise 'Vaterarbeit'. Wenn sich das Verständnis vor dem Sprechen entwickelt, kann Ihr Kind wahrscheinlich einfache Befehle im Alter von 12 bis 18 Monaten befolgen.

Emotionale Entwicklung

Ihr Kind braucht viel Liebe und Zuneigung, damit es sich während der gesamten Entwicklungsphase des Kindes glücklich und sicher fühlt: im Alter von 1 bis 5 Jahren. Es besteht die Gefahr, dass es mehrere enge Bindungen zu seinen Eltern, Großeltern und vielleicht einer vertrauenswürdigen Tagesmutter hat.

Trotzdem haben viele Kinder Probleme mit Ihrer Abwesenheit - und dies kann alles Mögliche bedeuten, von der Rückkehr zur Arbeit über ein paar Stunden Ausgehen bis hin zum Verlassen des Zimmers für ein oder zwei Minuten.

Diese Trennungsangst erreicht in der Regel ihren Höhepunkt nach etwa 18 Monaten. Sie kann sich aber auch danach fortsetzen. Achten Sie also darauf, dass Sie Ihrem Kind viel Aufmerksamkeit schenken, bis es sich daran gewöhnt hat.

Lernen

Kleine Kinder lernen spielerisch, daher ist es wichtig, ihnen viel Zeit zu geben, um dies zu tun - auch wenn dies bedeutet, dass dieselbe Aktivität immer wieder wiederholt wird.

Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihr Kleinkind teures oder kompliziertes Spielzeug zugunsten einfacher Haushaltsgegenstände ablehnt.

Das Anstoßen an Töpfe und Pfannen, das Schütteln von mit getrocknetem Reis, Nudeln oder Bohnen gefüllten Behältern oder das Spielen mit Bausteinen oder Stapeln von Bechern können ihre Fähigkeit verbessern, mit kleinen Gegenständen umzugehen und ihnen alles beizubringen, von Klängen und Farben bis zu Formen und Texturen.

Soziale Fähigkeiten

Der typische Einjährige ist mit seinen Eltern am glücklichsten und kann Fremden oder Menschen gegenüber schüchtern sein, die sie nicht gut kennen. Noch aufgeschlossenere und selbstbewusstere Kinder erwarten von Ihnen Komfort und Sicherheit, insbesondere in neuen oder ungewohnten Situationen.

Wenn sich Ihr Kind seinem zweiten Geburtstag nähert, zeigt es mehr Interesse an anderen Kindern. Seien Sie jedoch nicht überrascht, wenn Ihr Kind nicht sofort mit anderen Kindern spielen möchte. Es kann einige Zeit dauern, bis Sie sich daran gewöhnt haben, mit anderen zusammen zu sein, insbesondere wenn Ihr Kind schüchtern ist.

Herausforderungen

Viele Kinder haben zwischen einem und zwei Jahren Probleme mit dem Zahnen. Dies kann zu Schlafstörungen führen und Probleme mit dem Essen verursachen, wenn Ihr Kind einen wunden Mund hat.

Wenn Ihr Kind Probleme zu haben scheint, verwenden Sie Zahngel oder Calpol, um Beschwerden zu lindern, und bieten Sie gekühlte Gurkenstreifen an, um das Zahnfleisch zu lindern.

Wie kann ich helfen?

Kinder durchlaufen zwischen ihrem ersten und zweiten Geburtstag so viele Veränderungen, dass sie von einer guten Routine profitieren, die ihnen hilft, sich sicher und geborgen zu fühlen. Sie müssen nicht zu viele strenge Regeln festlegen, aber ein einfaches Bade-, Buch- und Bettprogramm kann dazu beitragen, Ihr Kind auf einen erholsamen Schlaf vorzubereiten.

Entwicklungsstadien des Kindes: Alter zwei




Getty Images

Die meisten Eltern fürchten die 'schrecklichen Zweien' und sorgen sich darum, wie sie mit den Wutanfällen umgehen, die häufig vor dem zweiten Geburtstag ihres Kindes beginnen. Es kann schwierig sein, sich an die dramatischen Stimmungsschwankungen Ihres Kindes anzupassen, aber denken Sie daran, dass es Sie mehr denn je braucht, wenn es eine Zeit überwältigender physischer und emotionaler Veränderungen durchmacht

'Die meisten Eltern beschließen, zwischen ihrem zweiten und dritten Geburtstag mit dem Töpfchen zu beginnen', sagt Laverne Antrobus, Autor von 'Ain’t Misbehavin'. 'Das Durchschnittsalter liegt bei 33 Monaten, aber einige Kinder werden früher fertig sein und andere werden sich für eine Weile nicht mehr dafür interessieren.' Wenn Ihr Kind nicht bereit ist, drücken Sie es nicht - und sorgen Sie sich nicht darum. Denken Sie daran, dass es kein Rennen ist und sie früher oder später den Dreh raus bekommen. '

Physische Veränderungen

Jetzt, wo Ihr Kind einige Monate lang gegangen ist, werden Sie feststellen, dass es viel stabiler auf den Beinen ist und auch laufen und springen kann. In den nächsten Monaten wird sich ihre Koordination verbessern und Sie werden feststellen, dass sie kleinere Gegenstände handhaben, Türen öffnen und sogar versuchen können, sich an- und auszuziehen.

Kommunikation

Bei Kindern zwischen zwei und drei Jahren gibt es große Unterschiede in der Sprechweise. Einige Kinder sprechen in fünf oder sechs Wortsätzen, andere sagen hier und da nur ein paar Worte.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie besorgt sind. Wenn Sie und Ihr Kind sich jedoch einigermaßen gut verstehen, besteht wahrscheinlich kein Grund zur Sorge.

Emotionale Entwicklung

Im Alter von zwei Jahren beginnen Kinder, eine Vielzahl von Emotionen auszudrücken, die auf dramatische Stimmungsschwankungen vorbereitet sind, wenn sie lernen, mit ihren Gefühlen umzugehen. Sie brauchen Ihre Hilfe, um zu verstehen, wie sie sich fühlen.

Wenn sie erklären können, was sie wollen und wie sie sich fühlen, sollten Wutanfälle seltener auftreten.

Lernen

Ihr Kind hat jetzt ein besseres Verständnis für den Lauf der Zeit und ein verbessertes Gedächtnis. Sie werden sich daran erinnern können, was Tage oder Wochen zuvor passiert ist - dies zeigt möglicherweise eine klare Präferenz für Lieblingsspiele oder bestimmte Arten, Dinge zu tun. Wenn sie sich ihrem dritten Geburtstag nähern, werden die meisten Kinder ihren vollständigen Namen kennen und wahrscheinlich in der Lage sein, auf Bilder in Büchern hinzuweisen und möglicherweise Kreise, Linien und Punkte zu zeichnen.

Soziale Fähigkeiten

Ihr Zweijähriger wird zunehmend daran interessiert sein, mit anderen Kindern zu spielen, obwohl Sie ihnen möglicherweise beim Einstieg helfen müssen. Zuerst werden sie es vorziehen, mit anderen Kindern zu spielen und vielleicht zu kopieren, was sie tun. Sie müssen ihnen zeigen, wie sie teilen und sich abwechseln können, und sollten daher in der Nähe bleiben, um zu überwachen. Seien Sie nicht überrascht, wenn die Spielzeiten in Tränen enden, da es eine Weile dauern wird, bis sich Ihr Kind daran gewöhnt hat.

Herausforderungen

Müdigkeit ist die Ursache vieler Verhaltensprobleme. Stellen Sie daher sicher, dass Ihr Kind täglich etwa 12 Stunden Schlaf hat, einschließlich eines Nickerchens am Tag. Wenn Ihr Kind Schlafstörungen hat, fragen Sie Ihren Gesundheitsberater nach Techniken, die ihm helfen, den Rest zu bekommen, den es benötigt.

Wie kann ich helfen?

Ihr Kind lebt von Ihrer Liebe und Aufmerksamkeit. Geben Sie ihm also täglich 10 Minuten Ihre volle Aufmerksamkeit. Spielen Sie mit ihnen, sprechen Sie mit ihnen oder schauen Sie sich Bücher an, ohne sich abzulenken. Denken Sie daran, ihrem Beispiel zu folgen und viel Ermutigung zu geben.

Entwicklungsstadien des Kindes: Alter drei




Getty Images

Nach ihrem dritten Geburtstag werden Sie feststellen, dass Ihr Kind immer unabhängiger wird. Während sie versuchen, die Welt um sie herum zu verstehen, werden Ihnen viele Fragen gestellt. Sie werden auch anfangen, ein Gefühl von Recht und Unrecht zu entwickeln, und verzweifelt nach Ihrem Lob und Ihrer Zustimmung.

'Mit drei Jahren wollen Kinder die Dinge auf ihre eigene Art und Weise erledigen', sagt Rachel Morris, Autorin des Handbuchs für Alleinerziehende. 'Dies kann für Eltern schwierig sein, da Ihr Kind nicht immer das tut, was ihm gesagt wurde.

Versuchen Sie, ruhig zu bleiben und sich daran zu erinnern, dass sie nicht absichtlich frech sind - sie beginnen gerade zu verstehen, dass sie eine Person für sich sind, mit ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen. '

Physische Veränderungen

Sie sollten feststellen können, ob Ihr Kind zwischen dem dritten und vierten Geburtstag Linkshänder oder Rechtshänder ist. Bis zu diesem Punkt können die meisten Kinder beide Hände benutzen, aber sie sollten jetzt beginnen, eine klare Präferenz zu zeigen.

Durch die Entwicklung großer Muskelgruppen kann Ihr Kind jetzt Aktivitäten wie Klettern, Treten mit dem Dreirad oder Scooter meistern. Die Entwicklung kleiner Muskelgruppen und eine verbesserte Hand-Auge-Koordination führen dazu, dass Ihr Kind anfängt, einen Stift gut zu halten und möglicherweise erkennbare Bilder zeichnen kann.

Kommunikation

Die Sprachkenntnisse Ihres Kindes werden von Tag zu Tag besser und viele Kinder können jetzt in kurzen Sätzen sprechen. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um Ihrem Kind Buchstaben und Geräusche vorzustellen. Sie sollten sich jedoch weiterhin auf den Spaß konzentrieren und es keinem Lerndruck aussetzen.

Seien Sie nicht beunruhigt, wenn Ihr Kind anfängt zu lügen, besonders wenn es etwas Böses getan hat. Dies ist völlig normal und ein Zeichen dafür, dass sie etwas über Realität und Fantasie lernen. Wenn sie lügen, sollten Sie sich sofort darum kümmern - aber ärgern Sie sich nicht, machen Sie es ihnen einfach, Ihnen die Wahrheit zu sagen.

Emotionale Entwicklung

Ihr Kind ist sich jetzt der Gefühle anderer Menschen viel bewusster. Infolgedessen werden Sie wahrscheinlich bemerken, dass Ihr Kind Sie glücklich machen möchte und dass es wahrscheinlich mehr Rücksicht auf andere nimmt.

Dies wird am deutlichsten, wenn sie mit anderen Kindern spielen. Möglicherweise bemerken Sie in dieser Phase der kindlichen Entwicklung im Alter von 1 bis 5 auch, dass Ihr Kind versucht, ein anderes verärgertes Kind zu trösten - und spielen möglicherweise auch damit, Lieblingspuppen oder -spielzeug zu pflegen und zu trösten.

Lernen

Das Gedächtnis Ihres Kindes verbessert sich jetzt und es kann sich möglicherweise an die Wörter und Melodien der Lieblingslieder oder Kinderreime erinnern, bis 10 zählen und einige Farben erkennen. Einige Kinder beginnen auch, ein Zeitgefühl zu entwickeln und werden beginnen, den Unterschied zwischen 'Morgen', 'Nachmittag' und 'Später' und 'Bald' zu verstehen.

Soziale Fähigkeiten

Wenn sich die Vorstellungskraft Ihres Kindes entwickelt, ändert sich die Art und Weise, wie es spielt. Sie werden es jetzt genießen, so zu tun oder zu glauben, und vielleicht sogar einen imaginären Freund erfinden. Dies ist normal und gesund. Machen Sie sich keine Sorgen, aber stellen Sie sicher, dass Ihr Kind viele Möglichkeiten hat, mit echten Freunden zu spielen.

Herausforderungen

Unabhängigkeit kann ein Kampf für Ihr Kind sein. Möglicherweise stellen Sie fest, dass es den Wunsch entwickelt, zu fliehen und vor Ihnen davonzulaufen, wann immer es möglich ist. Wenn Sie unterwegs sind, kann dies gefährlich sein. Verwenden Sie daher einige Monate lang Zügel oder eine Handschlaufe, bis Ihr Kind herauswächst.

Wie kann ich helfen?

Während der gesamten Entwicklungsphase des Kindes im Alter von 1 bis 5 Jahren sollten Sie Ihrem Kind viele Möglichkeiten geben, Dinge für sich selbst zu tun, aber gerade in diesem Alter lernen sie am meisten von dieser Einstellung zur Elternschaft.

Fragen Sie sie, ob sie Hilfe brauchen, aber widerstehen Sie der Versuchung, Dinge zu übernehmen und für sie zu tun. Geben Sie ihnen stattdessen viel Hilfe und Ermutigung - und viel Lob, wenn sie es richtig machen.

beste Tablett backen Karottenkuchen

Entwicklungsstadien des Kindes: Alter vier




Getty Images

Die meisten Kinder werden mit vier Jahren eingeschult, was für sie und für Sie ein großer Meilenstein ist. Einige Kinder freuen sich sehr über den Schulbesuch, aber wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Kind nervös ist. Geben Sie ihnen einfach viel Sicherheit und konzentrieren Sie sich darauf, wie viel Spaß sie in der Schule haben werden. Viele Kinder möchten unbedingt die Grundlagen des Lesens und Schreibens lernen, bevor sie zur Schule gehen, und es gibt eine Menge, die Sie zu Hause tun können, um zu helfen.

„Irgendwann zwischen vier und sechs Jahren entwickeln Kinder ein chronologisches Verständnis. Dies bedeutet, dass sie damit beginnen, die Verbindung zwischen Buchstaben und Lauten zu ermitteln “, sagt Dr. Dominic Wyse, Autor von How to help your child read and write. 'Sie werden auch anfangen, zwischen Wörtern und Bildern zu unterscheiden, was die Grundlage für das Lernen von Lesen und Schreiben ist.'

Physische Veränderungen

Kinder in diesem Alter wachsen mit einer konstanten Geschwindigkeit von etwa 4 cm pro Jahr - und manchmal scheint dies alles auf einmal zu geschehen. Wenn Sie befürchten, dass Ihr Kind nicht wächst oder möglicherweise übergewichtig ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Kommunikation

Inzwischen können viele Kinder deutlich sprechen und sich den Erwachsenen verständlich machen. Es kann immer noch Probleme geben, einige Laute auszusprechen - insbesondere 'th', 'r', 'ch', 'j' und 'l', und es kann ein oder zwei weitere Jahre dauern, um diese zu beherrschen.

Ihr Kind ist wahrscheinlich daran interessiert, Schreiben zu lernen, und die meisten Kinder beginnen mit ihrem Namen. Notieren Sie sich daher die Buchstaben, die sie kopieren sollen. Sie können auch beginnen, einige Wörter in einem Lieblingsbuch zu erkennen. Helfen Sie ihnen, diese Fähigkeit zu entwickeln, indem Sie beim Lesen Wörter mit dem Finger unterstreichen.

Emotionale Entwicklung

Im Alter von vier Jahren können die meisten Kinder eine Reihe von Emotionen zeigen - und sich sogar vorstellen, wie sich andere fühlen könnten. Wenn sie beginnen, ein stärkeres Selbstbewusstsein zu entwickeln, werden Sie auch feststellen, dass Ihr Kind mehr Privatsphäre oder Zeit für sich selbst benötigt. Wenn Sie Platz haben, geben Sie Ihrem Kind ein eigenes Zimmer oder eine eigene Ecke, in der es mit einem Freund oder mit seinem Spielzeug spielen kann

Lernen

Es gibt große Unterschiede zwischen Kindern in diesem Alter, aber die meisten können ein Bild von einer Person zeichnen, und einige können sogar ihren eigenen Namen schreiben. Wenn sie es gewohnt sind, Bücher anzuschauen, geben einige Kinder vor, zu lesen, und sind möglicherweise sogar in der Lage, die Wörter eines Lieblingsbuchs aus dem Gedächtnis zu rezitieren.

Wenn Ihr Kind in die Schule kommt, wird es sich auch stärker für das aktive Spielen engagieren. Verbesserte Koordination bedeutet, dass sie jetzt werfen und treten können - nehmen Sie sich also Zeit, um diese neuen Fähigkeiten zu Hause zu üben.

Soziale Fähigkeiten

Wenn Ihr Kind in die Schule kommt, beginnt es, Freunde zu finden und Beziehungen aufzubauen, die nicht zu Hause sind. Sie haben wahrscheinlich nur ein oder zwei besondere Freunde, die normalerweise das gleiche Geschlecht haben.

In diesem Stadium ihrer Entwicklung lernt Ihr Kind, ein guter Freund zu sein - es hat gelernt, zu teilen, die Gefühle anderer zu berücksichtigen und zuzuhören. Beachten Sie jedoch, dass Ihr Kind diese Dinge nicht immer schafft, was zu Streitigkeiten oder Wutanfällen führen kann.

Herausforderungen

Bettnässen ist bei Kindern zwischen vier und fünf Jahren sehr verbreitet. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn Ihr Kind nachts nicht immer trocken bleibt. Vielen Kindern in diesem Alter ist es peinlich, wenn sie das Bett nass machen. Versuchen Sie also, ruhig zu bleiben, und sagen Sie Ihrem Kind nichts davon. Es kann hilfreich sein, Ihr Kind zu wecken, bevor Sie ins Bett gehen, um auf die Toilette zu gehen. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Ihre medizinische Fachkraft, um mögliche Ursachen auszuschließen.

Wie kann ich helfen?

Denken Sie daran, sich Ihrer örtlichen Bibliothek anzuschließen und Ihr Kind regelmäßig mitzunehmen. In vielen Bibliotheken finden regelmäßig Geschichtenerzählungen für verschiedene Altersgruppen statt, und Ihr Kind wird mit Sicherheit viele Bücher finden, die es gerne anschaut. Versuchen Sie, diese Besuche so spannend wie möglich zu gestalten, damit Ihr Kind Bücher mit Spaß verbindet.

Entwicklungsstadien des Kindes: Alter fünf




Getty Images

Im Alter von fünf Jahren, dem letzten Stadium der kindlichen Entwicklung: im Alter von 1 bis 5 Jahren, werden die Kinder viel selbstbewusster in ihren Fähigkeiten. Oft ist dies am deutlichsten in Bezug auf ihre Sprach- und Sprachentwicklung zu erkennen, da ein durchschnittlicher Fünfjähriger niemals aufhört zu reden!

Ihr Kind ist sehr daran interessiert, seine Leistungen zu demonstrieren. Daher ist es wichtig, Interesse an den Schularbeiten zu zeigen und einen Ort zu finden, an dem es seine Kunstwerke ausstellen kann.

'Dies ist eine Zeit großen intellektuellen Wachstums, in der Ihr Kind beginnt, abstraktere Ideen wie Zahlen, Zeit und Entfernung zu erfassen', sagt Dr. Pat Spungin von der Eltern-Website raisingkids.co.uk.

„Es ist wichtig zu erkennen, dass sich Kinder sowohl physisch als auch psychisch unterschiedlich schnell entwickeln. Es ist oft schwierig, sich daran zu erinnern, wenn Kinder mit einem standardisierten Lehrplan in der Schule sind.

'Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Kind mit 5 Jahren weniger schulbereit zu sein scheint als andere Kinder - besonders wenn es ein Junge ist -, hat es noch viele Jahre vor sich, in denen es aufholen kann.'

Physische Veränderungen

Mit fünf sind Kinder körperlich stärker, können schneller laufen, auf einem Bein balancieren und weiter werfen. Einige Kinder, zu diesem Zeitpunkt in der Entwicklungsphase des Kindes: im Alter von 1 bis 5 Jahren, verlieren in diesem Alter ihre Milchzähne.

Dies ist sehr aufregend für Ihr Kind, besonders wenn es sich auf einen Besuch der Zahnfee freut. Es kann eine ziemlich lange Lücke zwischen dem Herausfallen des Milchzahns und dem Auftreten des neuen Zahns geben, und der neue Zahn kann zuerst schief erscheinen, aber sie gleichen sich gewöhnlich mit der Zeit aus.

Kommunikation

Inzwischen können viele Kinder ein Gespräch führen, Ereignisse beschreiben und Lieblingsgeschichten wiederholen.

Viele Kinder möchten Ihnen gerne die Dinge beibringen, die sie gelernt haben. Fragen Sie Ihr Kind, was sie heute in der Schule gelernt haben, da dies eine großartige Möglichkeit ist, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Einige Kinder sind jetzt bereit, in dieser Phase der kindlichen Entwicklung mit dem Lesen zu beginnen: im Alter von 1 bis 5 Jahren. Es ist jedoch wichtig, dass Sie Ihr Kind nicht unter Druck setzen, es sei denn, sie möchten lernen, wie.

Emotionale Entwicklung

Während sich Ihr Kind an das Schulleben anpasst, stellen Sie möglicherweise einige Verhaltensänderungen fest. Es ist für Kinder in dieser Phase der kindlichen Entwicklung ganz normal: In dieser Phase zeigen Kinder im Alter von 1 bis 5 aggressives Verhalten, da sie den Unterschied zwischen der Frage nach dem, was sie wollen und dem, was sie wollen, noch nicht verstehen.

Wenn die Dinge nicht so laufen, können sie ihre Frustration zeigen, indem sie zuschlagen oder treten. Dies sollte weniger ein Problem sein, da sich Ihr Kind mehr daran gewöhnt, Teil einer Gruppe zu sein.

Ungefähr in dieser Zeit, in der sich das Kind entwickelt: im Alter von 1 bis 5 Jahren, stellen Sie möglicherweise auch fest, dass Ihr Kind Ängste entwickelt - normalerweise vor Tieren wie Hunden oder Schlangen.

Angst vor der Dunkelheit, vor Geistern und Monstern, vor Gewittern, Überschwemmungen oder anderen Ereignissen, die sie möglicherweise in den Nachrichten gesehen haben, sind ebenfalls weit verbreitet. Mädchen neigen dazu, ängstlicher zu sein als Jungen, aber versuchen zu verstehen und zu beruhigen, und denken Sie daran, dass die meisten Kinder relativ schnell aus diesen Ängsten herauswachsen.

Lernen

Zu diesem Zeitpunkt in den Entwicklungsstadien des Kindes im Alter von 1 bis 5 werden Sie möglicherweise feststellen, dass Ihr Kind in einigen Dingen besser ist als in anderen.

Natürlich ist dies nur natürlich - und Kinder haben möglicherweise Schwierigkeiten mit bestimmten Aktivitäten, nur weil sie sich nicht für sie interessieren. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn Ihr Kind eine Weile braucht, um etwas Neues zu entdecken.

Geben Sie einfach viel Lob und Ermutigung, während sie lernen. Einige Kinder in dieser Phase der kindlichen Entwicklung: im Alter von 1 bis 5 Jahren können nun lernen, wie man die Zeit anzeigt. Erklären Sie Ihrem Kind, wie eine Uhr funktioniert, und erklären Sie, wie Sie zu bestimmten Tageszeiten in die Schule gehen oder sich fürs Bett fertig machen. Sie können Ihrem Kind sogar eine eigene Armbanduhr kaufen, um es zum Üben zu ermutigen.

Soziale Fähigkeiten

Kinder in diesem Alter verbringen gerne längere Zeit mit Freunden. In diesem Stadium sind Kinder jedoch gerne die Besten und können sich darüber aufregen, wenn sie kein Spiel gewinnen oder als Erste an der Reihe sind. Dies kann zu Problemen mit anderen Kindern führen. Es ist daher wichtig, Ihrem Kind zu erklären, dass die Teilnahme wichtiger ist als das Gewinnen, und es davon abzuhalten, anderen von ihren Leistungen zu berichten.

Herausforderungen

Leider ist Mobbing in diesem Alter keine Seltenheit. Daher sollten Sie Änderungen im Verhalten Ihres Kindes sehr ernst nehmen. Kleine Kinder sind möglicherweise nicht in der Lage zu erklären, was mit ihnen passiert. Wenn Ihr Kind jedoch nicht in die Schule geht, Angst hat oder anfängt, das Bett zu nässen, ist es eine gute Idee, mit dem Lehrer zu sprechen, nur für den Fall, dass ein anderer kommt Kind schikaniert sie.

Wie kann ich helfen?

In diesem Alter entwickeln Kinder oft ihre eigenen Interessen - wie Dinosaurier oder Puppen - und beginnen möglicherweise, Dinge zu sammeln. Es ist eine gute Idee, Ihr Kind zu ermutigen und ihm Gelegenheit zu geben, über sein Hobby zu sprechen, Bilder zu malen oder an Aktivitäten teilzunehmen, die sich auf sein besonderes Interesse beziehen.

Lesen Weiter

Primark veröffentlicht den vom Hogwarts Express inspirierten Harry-Potter-Adventskalender